Internetauftritt der GdP Kreisgruppe Coesfeld

Mitgliederversammlung der GdP Kreisgruppe Coesfeld am 08.09.2022

Insgesamt 40 Mitglieder folgten der Einladung des Vorsitzenden Kai Hartweg und fanden sich pünktlich um 17:00 Uhr im Clubhaus des DJK Dülmen auf der Hülstener Straße ein. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden erhoben sich die Teilnehmer von ihren Plätzen und gedachten der verstorbenen Mitglieder des vergangenen Jahres. Darauf folgte die Wahl des Versammlungsleiters. Der einstimmig gewählte Jürgen „Otto“ Sicking ließ sich zunächst die Annahme der vorab verschickten Tagesordnung bestätigen und leitete dann zügig zum Jahresbericht des Vorsitzenden Kai Hartweg über.

Zwischenzeitlich traf auch der als Gast geladene Landesvorsitzende Michael Mertens am Veranstaltungsort ein und wurde unter Beifall von den Teilnehmern begrüßt. Es folgte ein gewerkschaftlicher Jahresrückblick von Kai Hartweg. Dabei ließ er noch einmal die vielen Veranstaltungen und Aktivitäten der Kreisgruppe aus dem letzten Jahr Revue passieren. Als weiterer Punkt stand der Bericht der Kassiererin Claudia Wiesmann auf der Tagesordnung. Claudia stellte die Ein- und Ausgaben des letzten Jahres vor und erläuterte die Zahlen sehr transparent für die Teilnehmer. Die Kassenprüfer Jasmin Ihmcke und Patrick Hölscher berichteten anschließend von einer sehr guten und nachvollziehbaren Kassenführung. Beanstandungen gab es keine. Nach kurzer Aussprache zu den Berichten wurde dem Vorstand, nach Antrag von Thomas Hummels, einstimmig die Entlastung erteilt. Wegen des Ausscheidens von Patrick Hölscher aus dem Kassenprüferteam wurde Jan Hummels als dessen Nachfolger vorgeschlagen. Er wurde einstimmig für die nächsten zwei Jahre gewählt. Nun kündigte der Versammlungsleiter Otto Sicking die Rede des Landesvorsitzenden Michael Mertens an.

Dieser präsentierte anschließend ein interessantes und breites Spektrum an gewerkschaftlichen Themen. Er gab zunächst einen Rückblick auf die Personalratswahl 2021. Weiterhin erläuterte er die Entscheidung zur Durchführung der Demo in Düsseldorf, trotz hoher Coronazahlen im Jahr 2021. Das Zustandekommen des letzten Tarifergebnisses sowie das aktuelle Entlastungspaket des Bundes waren weitere Themen.

Schließlich referierte er über die Attraktivitätssteigerung des Polizeiberufs zur Erreichung der erforderlichen Bewerberzahl von 3000 Auzubildenden pro Jahr. Die Abschaffung der 41-Stundenwoche und die Einführung flexibler Altersgrenzen waren dabei zentrale Forderungen. Wie in jedem Jahr stand auch die Ehrung langjähriger Mitglieder auf dem Programm. Von den zu ehrenden Mitgliedern waren Martin Stapelbrock und Kai Hartweg persönlich anwesend.

Der Landesvorsitzende Michael Mertens überreichte ihnen eine Urkunde, eine Ehrennadel und ein Präsent für jeweils 40-jährige Mitgliedschaft.

Unter dem abschließenden Tagesordnungspunkt Verschiedenes, regte Elisabeth Hülskötter an, im nächsten Jahr wieder eine Mitgliederfahrt durchzuführen. Nach herzlichen Dankesworten vom Kreisgruppenvorsitzenden Kai Hartweg an den Landesvorsitzenden Michael Mertens und den Versammlungsleiter Jürgen „Otto“ Sicking, wurde die Versammlung um 19:10 Uhr geschlossen.

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

läuft unter Wordpress 6.0.3