Internetauftritt der GdP Kreisgruppe Coesfeld

11 gute Gründe für Deine GdP

Kolleginnen und Kollegen die noch nicht zu uns gehören fragen häufig:
Was bringt eine GdP-Mitgliedschaft an Vorteilen für mich ganz persönlich?
Auch wenn diese Frage eigentlich nicht im Mittelpunkt stehen sollte, sondern der Gedanke der Solidarität und die Stärke der Gemeinschaft, so kann man trotzdem viele Antworten darauf geben. Beispielhaft sind hier elf Gründe aufgeführt.

1. Der GdP Rechtsschutz – Dein gutes Recht!

Niemand kann die Risiken des Polizeiberufes heute ganz alleine tragen. Nicht als Beamter, nicht als Angestellter oder Arbeiter.
Ein Beispiel: Rechtsschutzverfahren sind im Polizeiberuf nicht selten und oft teuer. Da kommen leicht etliche tausend Euro zusammen. Die GdP bietet Dir einen umfassenden Rechtsschutz bei arbeits- und dienstrechtlichen Streitigkeiten.

Deine Vorteile:

Individuelle Rechtsberatung
Anwaltliche Vertretung
Übernahme von Anwalts- und Gerichtskosten

Eine GdP-Leistung, die jede Polizistin und jeder Polizist bei Streitfällen aus dem Dienst- bzw. Arbeitsverhältnis benötigt. Bei zivil- und strafrechtlichen Verfahren sowie Verfahren im Öffentlichen Recht gewährt die GdP umfassenden Rechtsschutz. Voraussetzung ist, dass ein dienstlicher Zusammenhang festzustellen ist. Eine Ausnahme gilt für Disziplinarverfahren, hier wird grundsätzlich Rechtschutz gewährt. Hier gibt es den Antrag auf Rechtsschutz als Download.

Beispiel: Zivilrechtliche Verfahren
Der GdP-Rechtsschutz wird gewährt, wenn z. B. während eines Einsatzes Kolleginnen und Kollegen bei einer Widerstandshandlung verletzt werden. Geklagt wird dann gegen den Verursacher auf Schadensersatz und Schmerzensgeld.
Auch bei einem Wege-Unfall, also Verletzungen bei der Anreise zum Dienst oder der Fahrt in den Feierabend bietet die GdP bei Ersatz-Ansprüchen an den Dienstherrn Rechtsschutz.

Beispiel: Öffentliches Recht
Über Beförderungen haben Arbeitnehmer und Dienstherr oft unterschiedliche Ansichten. Meist sind die über die Beförderung entscheidenden Beurteilungen Grund zur Klage. Der GdP-Rechtsschutz hilft, wenn bei einer anstehenden Beförderung eine unklare Konkurrenzsituation eintritt, also der Klagende die eigene Beurteilung für besser hält, als die eines Kollegen, der die Beförderung aber erhalten soll.

Beispiel Strafrechtliche Verfahren
Wenn der Dienstherr eine Beamtin oder einen Beamten der Weitergabe von Dienstgeheimnissen oder eines so genannten Verwahrungsbruchs beschuldigt, tritt der GdP-Rechtsschutz ein. Häufig kommt es auch vor, dass Festgenommen oder Beteiligte an einem polizeilichen Einsatz Strafanzeige gegenüber Einsatzkräften stellen: ein Fall für den GdP-Rechtsschutz.

Beispiel: Disziplinarverfahren
Niemand ist ohne Fehl und Tadel. Strebt der Dienstherr dann ein Disziplinarverfahren an, so erhalten die Kollegin oder der Kollege Rechtsschutz. Es spielt hier keine Rolle, ob der Vorfall dienstlichen oder außerdienstlichen Charakter hat: schließlich geht es um die berufliche Zukunft.

2. Die GdP arbeitet für Dein Gehaltskonto

Verkehrsinfarkt. Organisiertes Verbrechen. Drogenmißbrauch. Beschaffungskriminalität. Islamismus. Terror & Randale. Die Probleme der Gesellschaft wachsen. Und damit die Aufgaben der Polizei.

Die GdP setzt sich dafür ein, dass alle Polizeibeschäftigten leistungsgerecht bezahlt werden – trotz leerer Kassen der öffentlichen Hand. Wir handeln Tarifverträge für Angestellte und Arbeiter aus. Den Beamten jedoch wird das Verhandlungsrecht nach wie vor versagt. Die GdP fordert: Die zeit- und inhaltsgleiche Übernahme der Tarifergebnisse auf die Beamten-Besoldung. Der Motor für Ihr Gehaltskonto läuft um so besser, je mehr Polizeibeschäftigte Mitglied in der GdP werden.

3. Auf Nummer Sicher: Dienst- Regreß- Haftpflicht und Unfallversicherung
Versichert sind alle im aktiven Dienst stehenden Mitglieder. Hundertprozentige Sicherheit gibt es in keinem Beruf; auch bei der Polizei nicht. Jedem Polizeibeschäftigten kann im Dienst ein Missgeschick unterlaufen. Zum Umfang der bestehenden Diensthaftpflicht-Regressversicherung gehört es, die im aktiven Dienst stehenden Mitglieder der GdP vor Rückgriffs- und Haftpflichtansprüchen des Bundes bzw. der Länder aus Schäden, die die versicherten Polizeiangehörigen im Dienst (grob fahrlässig) anrichten, zu schützen. Wichtig zu jedem Schadenfall: Den Personalrat einschalten!

Die aktuellen Deckungssummen findet man hier (klick)

Auch für das dienstliche und außerdienstliche Führen und Besitzen einer Dienstwaffe gewährt unser Versicherer Versicherungsschutz. Voraussetzung für diese Leistung ist, dass die dienstlichen Bestimmungen des jeweiligen Landes /Bundes greifen, der außerdienstliche Bereich umfasst ist und die jeweiligen Voraussetzungen vom GdP Mitglied erfüllt werden. Bei Sach-, Vermögens- und Abhandenkommensschäden besteht für das GdP-Mitglied eine Selbstbeteiligung von 50 €.

Bei Regressforderungen des Dienstherrn, die sich aus dem Führen von Polizeifahrzeugen, Polizeibooten, Polizeihubschraubern, Polizeihunden und Polizeipferden ergeben.

Die aktuellen Deckungssummen findet man hier (klick)

Unabhängig von anderen Unfallversicherungen ist im GdP-Mitgliedsbeitrag auch ein Versicherungsschutz für den Fall des Unfall-Todes oder der Unfall-Invalidität eines Mitgliedes inbegriffen: eine GdP-Extraleistung!

Unser Kooperationspartner, ein renommiertes Versicherungsunternehmen, zahlt innerhalb und außerhalb des Dienstes bei:
Todesfall 2.000 €
Vollinvalidität 3.000 €
Außerdem wird bei gewaltsamen Tod im Dienst durch eine vorsätzliche Straftat eines Dritten die dreifache Todesfallsumme ausgezahlt.

Für GdP-Mitglieder sowie deren Ehe/Lebenspartner, die einen GdP-Rentenvertrag bei der SIGNAL IDUNA Leben abgeschlossen haben, bestehen folgende Zusatzleistungen:

Bei gewaltsamen Tod im Dienst durch eine vorsätzliche Straftat eines Dritten wird ein Betrag in Höhe von 15.000 € gezahlt.
Im Invaliditätsfall bis max. 6.000 €.

4. Der Personalrat arbeitet für Dich

Der Personalrat ist ein wichtiger Ansprechpartner für Dich – direkt vor Ort. Deshalb macht die GdP Personalräte fit für ihr Engagement. Durch Beratung und Schulung. Der Personalrat vertritt aktiv Dein Recht auf Mitbestimmung und Mitgestaltung in allen Personal- und Sozialfragen, z. B.

bei Einstellung und Beförderung
bei der Aufstellung von Dienstplänen
bei der engagierten Interessenvertretung jedes Mitglieds

5. Die GdP: Dein Anwalt in der Öffentlichkeit

Die GdP ist in den Medien präsent. Mit vielen Vorteilen für die Polizei. Wir engagieren uns für eine leistungsgerechte Bezahlung. Für eine bessere Ausrüstung. Für die Polizei in der Demokratie und die Demokratie in der Polizei. Wir scheuen keine Problemthemen der Gesellschaft. Wir legen den Finger auf den wunden Punkt. Die GdP ist unser aktives Sprachrohr als Polizisten. Ganz offen. Ganz öffentlich. Insbesondere dann, wenn sich Polizisten von Politikern alleingelassen fühlen. Das Ziel: Mehr Verständnis, mehr Unterstützung für die Anliegen und Aufgaben der Polizei durch die Bürgerinnen und Bürger.

6. Die GdP lässt beim Thema Wechselschichtdienst nicht locker

Ein großes Plus der GdP: bei der Verbesserung des Wechselschichtdienstes wurde schon viel erreicht. Doch wir lassen nicht locker – denn nach wie vor ist die Situation problematisch.

Worum es im Kern geht: Wir brauchen mehr Personal bei der Polizei! Mehr Personal, damit Streß und Arbeitshetze geringer werden. Damit sich der überhöhte Leistungsdruck ebenso vermindert wie die (Über-)Zahl der Überstunden. Damit die Überlastung nicht auf die Gesundheit durchschlägt. Auch dafür machen wir uns stark – mit allem Nachdruck. Schließlich darf die Humanisierung der Arbeit nicht vor uns Polizeibeamtinnen und -beamten haltmachen.

7. GdP pro Gleichberechtigung – denn Polizei von heute heisst Er und Sie

GdP steht für Gleichberechtigung im Beruf. Für gleiche Beschäftigungs-Chancen. Für gleiche Arbeitsbedingungen. Für gleiche Aufstiegs-Chancen. Für Erziehungsurlaub und Mutterschutz. Das Ziel: Gleiche Rechte sollen gelebte Praxis werden.

8. GdP heisst: Einsatz für alle im Einsatz

Die GdP ist die Gewerkschaft der gesamten Polizei. Eine starke Gemeinschaft.

Die Gemeinschaft aller Sparten, die eine leistungsfähige Polizei ausmachen: Schutzpolizei. Kriminalpolizei. Verwaltung. Bundesgrenzschutz. Beamte und Tarifbeschäftigte. GdP – eine für alle.

9. Das Programm der Jungen Gruppe

Die Junge Gruppe – das sind die jungen GdP-Aktiven in der Ausbildung und in den ersten Jahren bei der Polizei. Offen. Selbstbewußt. Kritisch. Mit viel Sinn für gemeinsame Aktivitäten. Hier kommen Themen auf den Tisch, die junge Polizistinnen und Polizisten ganz nah angehen. Ausbildung. Fachwissen. Besoldung. Zukunft im Beruf. Ein junges Programm für die junge Polizei-Generation. Mit eigener Website, mit vielen Erlebnis-Angeboten: Party, Reisen, Bildung. Mitmachen macht Spaß. Die Kreisgruppe Coesfeld hat aufgrund des recht hohen Altersdurchschnitts zwar noch keine Junge Gruppe, aber wenn Du Dich jung genug fühlst, dann steht einer Gründung nichts im Wege.

10. Ganz persönlich – Deine GdP

Als GdP geht es uns um die Kollegin und den Kollegen. Deshalb pflegen wir den persönlichen Stil. Wir sind für Dich da.
Direkt vor Ort. In nahezu jeder Dienststelle: Wende Dich einfach an deinen GdP-Vertrauensmann bzw. GdP-Vertrauensfrau oder an die GdP-Kolleginnen und Kollegen im Personalrat. Sie helfen Dir gerne weiter!

11. Immer informiert

Der GdP-eigene VERLAG DEUTSCHE POLIZEILITERATUR GMBH bietet Dir preisgünstige Fachbücher zu wichtigen Themen der Polizei. Bücher, geschrieben von kompetenten Praktikern. Bücher, die im Berufsalltag wirklich weiterhelfen.

Als GdP-Mitglied bekommst Du das Fachmagazin „Deutsche Polizei“ jeden Monat gratis ins Haus. Und natürlich findest Du auf dieser Website jederzeit die wichtigsten Informationen ganz aktuell aufbereitet.

12. gibt es doch gar nicht?! oder?
Selbstverständlich gibt es noch viele andere Gründe zu uns zu gehören. Die Gewerkschaft der Polizei – immer an Deiner Seite! Sprich mit den Vertrauensleuten der Kreisgruppe Coesfeld.

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

läuft unter Wordpress 5.4.2