Internetauftritt der GdP Kreisgruppe Coesfeld

Der WEISSE RING stellt sich vor

Zum 44. Stammtisch begrüßte der Seniorenvorsitzende Johannes Zimmermann seine Senioren recht herzlich und verkündete mit Stolz, dass der heutige Referent Martin Stricker zum Thema WEISSER RING aus den eigenen Reihen kommt. Nach seiner Pensionierung wollte er nicht nur bei der Gewerkschaft der Polizei (Ansprechpartner für Senioren), sondern auch beim WEISSEN RING ehrenamtlich tätig sein.

Der WEISSE RING hilft Menschen, die Opfer von Kriminalität und Gewalt geworden sind. Es ist ein gemeinnütziger und einziger bundesweit tätiger Opfer-Hilfe-Verein mit 3.200 ehrenamtlichen Helfern in 420 Außenstellen. Gründer des WEISSEN RING war Eduard Zimmermann. Der Verein finanziert sich ausschließlich aus Spenden. Martin ist als Opferhelfer im Außendienst für den WEISSEN RING tätig. Er stellte die Organisation vor und schilderte anschaulich und engagiert von seiner Tätigkeit. Opfer kann jeder werden, betonte er. So geraten besonders ältere Bürger in die Fängen von Betrügern,    z. B. durch den Enkeltrick, falschen Amtsträger an der Haustür oder sogen. Kaffeefahrten. Auch häusliche Gewalt sowie Vergewaltigungen, Wohnungseinbrüchen, Raub und Stalking gehören zu den Straftaten. Häufig bleiben traumatisierte Opfer zurück, die Hilfe und Unterstützung durch den WEISSEN RING erhalten. Auch ohne Anzeige bei der Polizei erhalten die Opfer Hilfe.

Die Hilfe kann durch einfache Gespräche, ausgewählten Therapeuten, Anwälte sowie durch finanzielle Hilfe erfolgen. Auch Vorbeugung wird beim WEISSEN RING großgeschrieben, insbesondere durch Vorträge und Projektwochen. Mit einer Spende von 30 € jährlich wird man zusätzlich Mitglied des WEISSEN RING. Auch jeder andere Betrag ist unter dem Spendenkonto: SPARKASSE MAINZ IBAN: DE68 5505 0120 0000 3434 34 BIC: MALADE51MNZ erlaubt. Weitere Hinweise im Internet: https://weisser-ring.de/

Für den engagiert vorgetragene Vortrag erhielt Martin einen anhaltenden Applaus und als kleines Dankeschön vom Vorsitzenden ein GdP Saunatuch überreicht. Weitere Bekanntmachungen und Hinweise vom Vorsitzenden:

  • Krankheitsfälle in der Seniorengruppe
  • Verhalten bei einer Anschluss Heilbehandlung (AHB)
  • Notfall-Pass
  • Gehaltserhöhung von 2 % zum 01.04.2017 und weiteren 2,35 % zum 01.01.2018
  • Auswirkungen der Landtagswahl auf den Polizeibereich
  • Bericht von der BV Seniorenkonferenz am 17.05.2017
  • Hinweis auf das Interview im WDR mit Adi Plickert zum Thema: Innere Sicherheit, http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/eins-zu-eins/video-eins-zu-eins—gespraech-aus-duesseldorf-104.html
  • Anträge zur Landesseniorenkonferenz am 25.10.2017 in Selm-Bork
  • Nachfolge von Adi Plickert (LDT 04/2018)
  • Weitere Termine

Jochen Spengler berichtete vom Seniorentag in Potsdam

Kai Hartweg berichtete von der aktuellen Gewerkschaftspolitik und aktuelles aus der Behörde.  

 

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

läuft unter Wordpress 4.8.2